Frauenverein "MAXI" e.V

Geschichte

Der Frauenverein "Maxi" wurde am 21.03.1994 gegründet. 

Sinn und Anliegen der Gründung des Vereins was und ist es noch heute, allen Frauen des Landkreises Hilfe und Unterstützung in schwierigen Situationen zu geben sowie nach  Möglichkeiten zu suchen, arbeitslosen Frauen bei der Integration in das Berufsleben zu helfen. 

Der Verein stellt sich die Aufgabe, als Träger von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen aufzutreten. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde eine Projektgruppe zur Schaffung von ABM - Stellen, besonders für schwer vermittelbare Frauen, gebildet. Hauptanliegen ist es vor allem, den Frauen des ländlichen Raumes Angebote zur sinnvollen Freizeitgestaltung zu unterbreiten. Dazu wurde eine Handwerksstube in Niederlauterstein eingerichtet. Hier haben sechs Frauen eine sinnvolle Tätigkeit gefunden. Desweiteren konnte im April eine Maßnahme "Volkskunst" und ein Projekt "Gartengestaltung" begonnen werden, so daß weiteren zwei Frauen eine Beschäftigung angeboten werden konnte. Der Frauenverein "Maxi" konnte bis jetzt elf Frauen einen Arbeitsplatz anbieten.
Seit bestehen des Vereines wurden zahlreiche Veranstaltungen für und mit Frauen durchgeführt, so z. B. Diskussionsrunden mit unterschiedlichen Themen, Vorträge, eine Weihnachtsfeier u.a.m..

Wir hoffen, dass noch mehr Frauen den Weg zu uns finden. 






Unsere Bastelstube in Niederlauterstein im April 1995  





 Im März 1994 schrieb die Freie Presse: